Flugplatzordnung! 

  • Flugbetrieb wochentags ab 8.00 Uhr, sonn- und feiertags ab 9.00 Uhr.
  • Das Betreten des Flugfeldes, der Manövrierflächen und der eingezäunten Abstellflächen ist für Zuschauer verboten.
  • Voraussetzung für das Betreiben von Flugmodellen ist das Mitführen eines gültigen Aeroclub-Ausweises.
  • Bevor ein Flugmodell mit 35 oder 40 Mhz in Betrieb genommen wird, ist eine Frequenzkarte von der Frequenztafel zu entnehmen und gut sichtbar am Sender zu befestigen. Die Frequenzkarte muss nach Beendigung eines Fluges wieder in der Frequenztafel deponiert werden.
  • Das Fliegen mit Verbrennungsmotoren ohne wirksamen Schalldämpfer ist verboten.
  • Beim Betreiben von Turbinenflugmodellen ist bei trockenen Feldern besondere Vorsicht walten zu lassen.
  • Das Überfliegen von Sperrzonen, landwirtschaftlichen Flächen auf denen gearbeitet wird und des gesamtenSektors südlich der Startbahn ist verboten.
  • Für Schäden jeglicher Art, verursacht durch Flugmodelle, übernimmt der Verein keinerlei Haftung
  • Den Anweisungen des Vorstandes und des Platzwartes ist Folge zu leisten. Diese sind auch berechtigt Platzverweise auszusprechen.
  • Bei Arbeiten auf dem Fluggelände ist ein Flugbetrieb nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verantwortlichen erlaubt.Die Benützung der Anlage durch Gäste ist kostenfrei, aber nur im Beisein eines Vereinsmitgliedes gestattet. Ein gültiger Versicherungsschutz ist Als Gast gilt derjenige, der seit 5 Jahren kein Mitglied des Modellflugvereines ASKÖ IKARUS-ENNS ist. Ausgenommen sind Veranstaltungen des Vereines.
  • Jedes Mitglied ist für die ordnungsgemäße Behandlung und Reinhaltung der gesamten Anlage verantwortlich.
  • Beschädigte und kaputte Modelle oder auch Teile davon dürfen nicht am Gelände des Vereins entsorgt werden!
  • Das Betreiben von Flugmodellen ist generell nur im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen erlaubt. z.B. Flughöhe von max. 150m!

 Der Vorstand

Webcam4
Webcam3
Nordost